Beratung
Therapeutische
Wohngruppen
Einzelbetreutes
Wohnen
Besondere
Versorung
previous arrow
next arrow
Slider

Magersucht (Anorexie), Ess-Brech-Sucht (Bulimie), Esssucht (Binge Eating), Übergewicht (Adipositas): Es gibt viele Arten von Essstörungen. Fragst du dich, ob du betroffen bist? Aufgeschlossen gehen wir auf deine Fragen und Sorgen ein: Ein „zu krank“ oder „nicht krank genug“ gibt es für uns nicht.

Wir wissen: Der erste Schritt ist der schwierigste! Komm einfach genau so, wie du bist. Mit allen Ängsten, Sorgen und Unsicherheiten. Wir sind hier und beraten dich kostenlos und unverbindlich. Und wenn du willst auch anonym.

Das bestimmst nur du. In einem ersten Beratungsgespräch überlegen wir gemeinsam, wie es weitergeht. Wir unterstützen dich, wie es für dich am besten ist.

Das Therapienetz Essstörung – ein starkes Netz: Hilfe suchen, Beratung nutzen & Therapien finden

Jeder Mensch ist einzigartig — und hinter jeder Essstörung steht eine ganz persönliche Geschichte. Hier setzen wir an: mit Einfühlungsvermögen, viel Erfahrung und einem einzigartigen Angebot. Denn wir bieten nicht nur hervorragende Einzelleistungen von der Beratung bis zur Wohngruppe: Wir begleiten auf Wunsch über Jahre, vermitteln Therapieplätze oder Betreuung am Wohnort.

Mehr ...
Rundgang durch die Sonnen-WG (4. Stock)

Unsere Sonnen-WGs

Werfen Sie einen Blick in unsere Wohngruppe für Jugendliche in der Sonnenstraße!

Persoenliche_Begleitung_klein

Die Besondere Versorgung

Wir begleiten Betroffene über Jahre auf ihrem Weg, gemeinsam mit einem starken Verbund von Spezialisten und den Krankenkassen.

Unbenannt_3

Was macht eigentlich eine Beratungsstelle?

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mich über Essstörungen informieren möchte oder Rat suche?Carolin Martinovic, Leiterin der Beratungsstellen im Therapienetz Essstörung berichtet, was in der Beratung passiert – und was nicht.

Zum Video

Aktuell

Essstörung und Corona

Das Corona-Virus verursacht verständlicherweise eine Menge Stress und Angst und wir wissen, dass sich die Dinge im Moment sehr unsicher anfühlen können. Wenn du eine Essstörung hast oder Sie jemanden unterstützen, haben Sie /habt ihr  vielleicht besondere Sorgen oder praktische Bedenken im Zusammenhang mit der Krankheit oder der Behandlung.

Unsere BeraterInnen sind für Ihre/eure Sorgen da!

Aktuell

Essstörungen bei Jungen und Männern

Der erste Schritt, Essstörungen bei Jungen und Männern zu erkennen und sie diagnostisch einzuordnen und zu behandeln, besteht darin, Signale wahrzunehmen. Auch wenn die Symptomatik nicht sichtbar ist oder nicht eingestanden wird, gibt es Anzeichen, die auf eine Erkrankung oder beginnende Erkrankung hindeuten können.

Jobs-2

Möchten Sie ein Teil unseres Teams sein?

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenausschreibungen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Erfahrungsberichte. Aktuelles. Informatives. Wissenschaftliches. Einfühlsames. Unser Blog BITE ist vielseitig und blickt nach vorn. Wir möchten hier aus unterschiedlichen Perspektiven erzählen. Und zeigen, was uns, das Therapienetz Essstörung, ausmacht und was wichtig ist auf dem Weg aus der Essstörung.

Spätfolgen der Magersucht: Was bringt sie mit sich?

Die Unterernährung kann sehr ernste gesundheitliche, zum Teil lebensbedrohliche Folgen haben. Umso wichtiger ist es, frühzeitig mit der Behandlung zu beginnen und damit die Heilungschancen zu erhöhen. Die möglichen Folgen sind vielfältig.

Übergewichtige Kinder – Adipositas bei Kindern

Viele Menschen leiden unter Übergewicht. Auch Kinder im Schulalter sind davon häufig betroffen. Sie haben dadurch ein erhöhtes Risiko für Erkrankungen und sind zudem einem besonderen Leidensdruck ausgesetzt.

Bulimie und Anorexie: was sind die Unterschiede

Grundsätzlich handelt es sich bei den Essstörungen Bulimie und Anorexie um eine Störung der eigenen Körperwahrnehmung. Wenn man den eigenen Körper trotz gesundem Normalgewicht oder Untergewicht als unförmig, hässlich und zu dick empfindet, sprechen Mediziner von einer Störung der Körperwahrnehmung oder Körperschemastörung. Die verzerrte Wahrnehmung des eigenen Körpers kann in eine Essstörung und deren Begleiterkrankungen münden.

Therapienetz Essstörung in der Presse

Unbenannt

Audi BKK , Der Gesundheits-Podcast der Audi BKK „Von Achtsam bis Zuckerfrei“, Dezember 2021

Eine Essstörung ist weit mehr als nur das „Problem“ mit dem Essen. Im Wesentlichen gibt es drei Hauptformen: Anorexie, Bulimie und Binge-Eating – diese können sich jedoch sehr unterschiedlich zeigen oder verschieden ausgeprägt sein. Der Ursprung kann vielseitig sein und bedarf daher einer professionellen Begleitung. Doch wie erkennen sowohl Betroffene als auch Angehörige die Anzeichen? An wen kann man sich in solchen Fällen wenden? Zwei von unendlich viele Fragen zu diesem Thema. Carolin Martinovic, Geschäftsleitung beim Therapienetz Essstörung gibt im Gespräch mit Ilka Brühl Antworten.

556px-BR-Logo

BR Bayern 5, Gesundheitsmagazin, Mai 2021

Manchmal steckt hinter einer Essstörung auch noch eine andere psychische Krankheit: Borderline, also eine emotional instabile Persönlichkeitsstörung. Das Therapienetz Essstörung hat in München eine Wohngruppe für davon betroffene weibliche Jugendliche gegründet.

556px-BR-Logo

Bayern 2, Notizbuch, Mai 2020

Auf die Frage „Wie spreche ich jemanden darauf an, wenn ich eine Essstörung vermute?“ sagt Eveline Müller, Psychologische Psychotherapeutin und Geschäftsleitung beim Therapienetz Essstörung (Tness): „Es ist wirklich wichtig, Betroffene behutsam anzusprechen, wenn man eine Vermutung hat. Lieber einmal mehr als zu wenig …“

aoktness beschnitt

bleibgesund 02/2019 AOK Bayern:

„Gut 60 % der Patienten können geheilt werden“, sagt Carolin Martinovic, Leiterin der Beratungsstellen beim Therapienetz Essstörung (Tness). Sie erklärt, welche Rolle die Beratungsstelle bei der Betreuung von Betroffenen spielt. Zwei junge Frauen, die intensiv von Tness betreut wurden, berichten über ihren Weg aus der Essstörung und ihre wiedergefundene Lebensfreude.